PSA-Benutzungsverordnung

Die PSA-Benutzungsverordnung (PSA-BV) ist eine deutsche Verordnung zur Umsetzung der EWG-Richtlinie 89/656/EWG im Arbeitsschutz.

  • Die Verordnung regelt die Bereitstellung persönlicher Schutzausrüstungen (PSA) durch den Arbeitgeber sowie deren Benutzung durch die Beschäftigten (§ 1).
  • § 2 beschreibt die grundlegenden Anforderungen, die der Arbeitgeber bei Beschaffung, Wartung, Lagerung und Instandhaltung zu beachten hat.
  • § 3 enthält Hinweise für die Unterweisung der Mitarbeiter über die Benutzung von PSA.

Gemäß § 3 Abs. 3 ArbSchG hat grundsätzlich der Arbeitgeber die entstehenden Kosten zu tragen.

Zeigen
Verbergen